Theologiestudium

Der Sturm auf die Kanzel

Theologie studieren, in einer lippischen Gemeinde arbeiten, auf der Kanzel stehen - purer Spaß! Ok, nicht immer - aber meistens. Worum es dabei geht?

Theologiestudium - was ist das?

Die Theologie beleuchtet den christlichen Glauben aus unterschiedlichen Perspektiven. Als Wissenschaft fragt sie nach seinen Ursprüngen, seiner Geschichte und seinen gegenwärtigen Bedeutungen in Theorie und Praxis.
Konkret besteht das Studium der Evangelischen Theologie an Universitäten und Kirchlichen Hochschulen aus den fünf klassischen Hauptfächern: Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie und Praktische Theologie. Darüber hinaus können je nach Standort auch andere Fächer (z.B. Sozialethik, Missionswissenschaften, Diakoniewissenschaften u.a.) angeboten werden. Genauere Informationen, auch zum Studienablauf, gibt es auf der jeweiligen Homepage der theologischen Fakultäten.

 

Lippische Landeskirche

Die Lippische Landeskirche ist eine von 20 Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Der Sitz des Landeskirchenamtes ist in Detmold. Mit ca. 185.000 Mitgliedern ist sie eine der kleinsten Landeskirchen Deutschlands. Ihr Territorium umfasst in etwa das historische Fürstentum bzw. Land Lippe. Von den drei Landeskirchen im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist sie die Älteste.

Innerhalb der EKD hat die Lippische Landeskirche eine besondere Stellung. Sie ist die einzige Kirche, die zwei Konfessionen beheimatet. Die Mehrheit der Mitglieder sind reformiert (mit einem besonderen Bezug zu den Reformatoren Huldrych Zwingli und Johannes Calvin) und ca. 15% sind lutherisch (mit einem besonderen Bezug zum Reformator Martin Luther). Die Kirche ist für viele Menschen mit verschiedenen Frömmigkeits- und Lebensstilen eine geistliche Heimat. Vernetzt ist die lippische Kirche durch ihre Mitgliedschaften in reformierten, lutherischen, unierten und ökumenischen Verbänden in Deutschland, Europa und der Welt.